LJ Bogen

News

Klarstellung

 

Die Landjugend Bezirk Mürzzuschlag distanziert sich von der im Postwurf verlautbarten Veranstaltung des Vereins "Jugend für das Leben" am Donnerstag, dem 10. August 2017 im Pfarrsaal Krieglach und nimmt wie folgt dazu Stellung:

 

Der Verein "Jugend für das Leben", vertreten durch Frau Martina Zanger, wandte sich Ende Mai an Bezirksobmann Matthias Täubl mit der Bitte einen gemeinsamen Abend zu organisieren, wenn die Wandergruppe das Mürztal passiert. Mit Zustimmung des Bezirksvorstandes wurde vereinbart ein Kennenlernen der beiden Vereine bei einem gemütlichen Grillen zu organisieren. Dabei war allerdings immer die Rede davon, dass dies eine interne Veranstaltung im kleinen Rahmen sein sollte.

 

Ende Juli erging an alle Haushalte der Marktgemeinde Krieglach eine Einladung zu eben dieser Veranstaltung. Dies geschah ohne Rücksprache mit der Landjugend auf Eigeninitiative des Vereins "Jugend für das Leben" und entspricht in keinster Weise der Vereinbarung. Es war niemals der Wunsch der Landjugend aus diesem Kennenlernabend eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zu machen.

 

Die Landjugend Bezirk Mürzzuschlag hält ausdrücklich fest, dass sie weder mit der geplanten Veranstaltung am 10. August in dieser (nicht besprochen und nicht vereinbarten!) Art und Weise einverstanden ist, noch dass sie mit dem Verein "Jugend für das Leben" sympathisiert und diesen unterstützt. Die Landjugend versteht sich als gemeinnütziger Verein, der unparteiisch und liberal fungiert. Sie lebt von der Offenheit, Buntheit und Vielfältigkeit ihrer Mitglieder - unabhängig von politischer, gesellschaftlicher oder persönlicher Einstellung.

 

Ferner bitten wir um Verständnis, dass unter diesen Bedingungen und der unverschämten Vorgangsweise des Vereins "Jugend für das Leben" die Landjugend Bezirk Mürzzuschlag zu keiner Zusammenarbeit bereit ist!

 


zurück